Header Image

Aktuelles

Damit jedes Kind eine Laterne hat

Kinder der katholischen Kindertageseinrichtung St. Marien basteln Extralaternen

A N R Ö C H T E  .Der November ist für viele katholische Kindertageseinrichtungen von einem ganz besonderen Termin geprägt: Der St. Martinstag am 11. November. Beim traditionellen Martinsumzug tragen die Kinder singend ihre selbstgebastelten Laternen und werden vom Heiligen Martin auf dem Pferd angeführt. Die Teilung des Mantels für den Bettler soll die Kinder an die Botschaft erinnern, auch an andere Menschen zu denken. Die vielen bunten Laternen, die auf dem Umzug zu sehen sind, basteln die Kinder selber. In der Kita St. Marien in Anröchte entstehen in diesem Jahr nicht nur die eigenen Laternen.

Wenn sich im November die katholische Kindertageseinrichtungen wieder in eine Laternenwerkstatt verwandelt, dann denken die Kinder in St. Marien in Anröchte auch an die Kinder, die in diesem Jahr keine eigene Laterne hätten.

Gemeinsam mit den Erzieherinnen basteln sie viele bunte Laternen für andere Kinder mit. „Wir möchten, dass unser Martinsumzug in Anröchte, nachdem er 2020 ausgefallen ist, besonders hell und damit auch besonders schön wird“, erzählt Kitaleitung Heike Biekehöer-Wapelhorst. Die 20 Extralaternen am 11.11. ab 7 Uhr vor dem Eingang der Kindertageseinrichtung. Jedes Kind, das keine eigene Laterne basteln konnte, darf sich davon gerne eine mitnehmen.


Schwerpunktthema: Rollen im Team – Die eigene Aufgabe finden, akzeptieren und erfüllen

weiterlesen

Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn