Header Image

Aktuelles

Ich kenn ein Haus, da wird gelacht!

Segnung der neuen Räume der Kita St. Elisabeth Brilon

Im Sommer vergangenen Jahres sind die Umbaumaßnahmen der Kita St. Elisabeth in Brilon gestartet,
mehr als 315.000.00€ wurden investiert. Nun wurden die neuen Räumlichkeiten in Rahmen des Palmgottesdienst gesegnet.
Architekt Eberhard Henke, Astrid Exner und Manuela Schmitz als Pädagogische Regionalleiterinnen der Kita gem. GmbH, Reinhard Loos vom Kirchenvorstand, Kinder, Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder, alle waren der Einladung gefolgt und auch Propst Dr. Reinhard Richter ließ allen herzliche Grüße ausrichten.
Pastor Ansgar Drees leitete zur Freude aller den Gottesdienst und auch seine Mutter war angereist, um sich ein Bild zu machen, wie aus der ehemaligen Wohnung ein freundlich, heller Gruppenraum mit vielen verschiedenen Bildungsbereichen entstanden ist.
Kitaleiterin Manuela Elias überbrachte auch im Namen der 14 Mitarbeiter und 86 Kindern ein herzliches Dankeschön an Pastor Ansgar Drees, ohne dessen Unterstützung das Bauprojekt nicht möglich geworden wäre.
Zur Umsetzung musste Pastor Drees, der früher in der Wohnung wohnte, umziehen.
Die Kindergartenkinder hatten ihm als Danke schön ein Haus aus Kuchen gebacken.
Im Gottesdienst stand zunächst der Einzug von Jesus in Jerusalem im Mittelpunkt.
Während der Fastenzeit haben die Kinder der Kita einen Ostergarten aufgebaut und in jeder Woche eine Geschichte aus dem Leben von Jesus kennengelernt. Dazu hat jedes Kind seine eigene Bibel gestaltet.
Im Rollenspiel zeigten die Kinder, wie Jesus auf dem Esel sitzend in Jerusalem eingezogen ist.
Die Menschen rissen Zweige von den Bäumen und legten ihre Kleider auf die Straße.
Sie riefen:“ Hosianna, Gottes König kommt“
Nach dem Gottesdienst führten die Kinder ein buntes Programm für alle Gäste auf.
Gleich im ersten Lied wurde deutlich: Ich kenn ein Haus, da wird gelacht, und ziemlich viel gefeiert, bis die Schwarte richtig kracht.
Die Bärenkinder führten einen Biene-Maja Tanz auf , die Mäusekinder hatten die Geschichte vom Schneeglöckchen einstudiert.
Die Kinder und Erzieherinnen bedankten sich bei dem Architekten für die tolle Zusammenarbeit mit dem Hit: „Ein Hoch auf unsern Architekt, der immer stets die Lage checkt, auf den Herrn Henke“
Als Erinnerung hatten ihm die Kinder auch ein Kuchenhaus gebacken und überreichten ein Fotoalbum der Umbauphase.
Die Elternvertreter berichteten von der guten Organisation während der Umbauphase.
Mit dem Körperteil-Blues der Pinguingruppe und dem tschi tschi wa Lied der Elefantengruppe endete die Feier.
Bei einem gemütlichen Kaffee trinken mit Hörnchen mit Sahne, selbstgebackenen Häuser-und Schmetterlingskeksen und vielen leckeren  Kuchen erfreuten sich alle gemeinsam an den neuen Räumlichkeiten.   
In der ehemaligen Wohnung über der Kita ist ein Gruppenraum entstanden, in den eine bestehende Gruppe einziehen konnte.
Zudem gibt es hier eine Küche mit Kinderkochfeld, einen neuer Waschraum mit integriertem Wickelbereich und 4 zusammenhängenden Waschbecken, die zum Planschen einladen.
Im ehemaligen Wohnzimmer wurde ein Musikzimmer eingerichtet, das gruppenübergreifend von allen Kindern genutzt wird.
In der unteren Etage wurden zwei Gruppenräume zusammengelegt und für die Bedürfnisse der Kleinsten umgebaut. Hier können zukünftig Kinder ab 4 Monaten betreut werden.
Es entstand ein zusätzlicher großer Schlafraum und Differenzierungsräume.
Auch alle anderen Waschräume der 4 gruppigen Einrichtung und die Personaltoilette wurden während der Umbaumaßnahmen saniert.
Da die Einrichtung seit kurzer Zeit teiloffen arbeitet, haben alle Kinder die Möglichkeit, sich während der Freispielphasen gegenseitig zu besuchen und die verschiedenen Bildungs-und Spielbereiche zu nutzen.
St. Elisabeth Brilon feiert in diesem Jahr übrigens seinen 70. Geburtstag, früher zunächst in der Bahnhofstrasse eröffnet folgte der Neubau am Alten Friedhof im Jahr 1974.  
Weitere Informationen zur Einrichtung finden Interessierte im Internet unter: www.kita-st-elisabeth-brilon.de


Schwerpunktthema: Eingewöhnung und Trennung

weiterlesen

Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn