Header Image

Aktuelles

Zwergenlieder und viel Eis zum Geburtstag

KiTa St. Kilian feiert 50jähriges Bestehen / KiTa frisch renoviert / Sommerfest mit Improtheater

Gratulation vom Träger: Die Kath. Kita Hochstift gem. GmbH hatte in den vergangenen zwei Jahren erheblich in St. Kilian investiert. Detlef Müller freute sich zum Jubiläum gemeinsam mit KiTa-Leitung Lioba Thonemann über das tolle Ergebnis.

Fröhliches KiTa-Team im Jubiläumsjahr in St. Kilian: Kilian Mono, Claudia Thienenkamp, Elke Bickmann, Beate Wyrobek, Andrea Vohs, Ursula Husemann, Larissa Müller und Leiterin Lioba Thonemann begleiten die 41 Kinder in St. Kilian.

Paderborn. Auf die richtige Kulisse haben sie geduldig gewartet. Ihren 50.Geburtstag hat das ganze Team der Katholischen KiTa St. Kilian jetzt mit Kindern und Eltern bei strahlendem Sonnenschein im Rahmen ihres Sommerfestes gefeiert. Zum eigentlichen Festtag am dem 6. November hatte es einen Gottesdienst mit Baumpflanzung gegeben. Nun aber standen Spiele und Märchenaufführung, Improtheater und ein buntes Fest im Vordergrund.

Auf den letzten Drücker hatte es mit den Restarbeiten der Handwerker geklappt. Keinen Tag zu früh war die Renovierung von St. Kilian innen und außen nach zwei Jahren abgeschlossen. Als sich die Türen dann zum Jubiläum öffneten, staunten Eltern und Ehemalige über die schöne neue KiTa. 50jähriges Bestehen zu feiern, das sei noch nicht alt, denn eine KiTa bleibe durch die Kinder ja immer jung, betonte Detlef Müller, Geschäftsführer der Kath. KiTa Hochstift gem. GmbH in seiner Gratulation als Träger. Denn die KiTa entwickele sich immer weiter, da werde geforscht und ausprobiert, gespielt und gelacht. Zum Geburtstag hatte er deshalb auch eine Bücherkiste mitgebracht. Aber nicht nur gute Worte überreichte er zum Jubiläum. Denn in den vergangenen Monaten hatten sich die 41 Kinder in der zweigruppigen Einrichtung mit offenem Konzept mit ihren sieben pädagogischen Fachkräften sowie KiTa-Leiterin Lioba Thonemann auf den Weg gemacht, um sich fair, gerecht und nachhaltig zu verhalten. Zur Belohnung für die ganzen Aktionen der Kinder rund um das Projekt „Welt“ mit den Stichworten Luft, Wasser, Nahrung, Wärme und Licht hatte er das Zertifikat sowie das neue Türschild „KiTa fair nachhaltig und gerecht“ mitgebracht. Das schmückt künftig auch die KiTa St. Kilian und zeigt, dass dort verantwortlich mit der Schöpfung umgegangen wird.

Überschattet wurde das bunte und fröhliche Fest mit vielen Eltern und Großeltern, Kirchengemeinde und Gästen durch Beschwerden von Anwohnern. Die hatten kurz nach Beginn lautstark gegen die Musik protestiert und sich dabei auch über die vorherigen Vorbereitungen auf das Fest aufgeregt. Kinderlachen in ihrer Naschbarschaft forderte ihren Protest mit dem Wunsch heraus. Dabei wurde von den Kindern wirklich so viel geboten, dass sie bereits seit zwei Tagen geübt hatten. Der Tanz zu den Zwergenliedern oder auch das Improvisationstheater rund um Dornröschen wollten einstudiert sein.

Zu einem „wunderbaren Ort, an dem Kinder wachsen und gedeihen können“, gratulierte auch Gemeindereferentin Christina Fromme der KiTa St. Kilian. Mit Weihwasser, dem Zeichen dafür, dass nicht die Mauern sondern die großen und kleinen Menschen, die darin zusammenkämen unter Gottes Schutz stehen, segnete sie die renovierte KiTa. Zu dem Geschenk von Trägerchef Detlef Müller, der einen Essensgutschein für das Team dabei hatte, gab sie von der Kirchengemeinde den Gutschein für das Eis zum Nachtisch dazu, symbolisiert mit einem bunten Bild sowie Sandförmchen in Eiswaffelform.

Mit Margret Gieseke, Lisa Kieselmann und Lea Möller waren auch ehemalige Mitarbeiterinnen beim Fest mit dabei. Sie zeigten neben den vielen anderen Gästen aus der Nachbarschaft, wie fest verwurzelt die KiTa im Stadtviertel ist.

Text/Fotos: Christian Schlichter


Schwerpunktthema: Kraftmacher für das Team – stressfrei durch den Alltag

weiterlesen

Katholische Kindertageseinrichtungen in Trägerschaft gem. GmbHs im Erzbistum Paderborn